Der VfL Eintracht 67 Gotha besitzt eine über 45-jährige Tradition. Vielfältige Sektionen wurden im Laufe der Jahre betrieben. Aktuell sind die Sektionen Badminton und Fußball im Verein beheimatet, wobei die Fußballer mit sechs Mannschaften die zahlenmäßig stärkste Fraktion bilden. Verstärkt wurden die Männermannschaften ab der Saison 2010/2011 durch die Spielgemeinschaft mit dem VfL Gotha. Aus dieser Spielgemeinschaft wurde eine „Ehe“ auf Lebenszeit. Der Zusammenschluss erfolgte zum 01.08.2013.
Die erste Mannschaft schaffte den Aufstieg in die Kreisliga, die zweite Mannschaft kickt in der 1. Kreisklasse. Die E-Junioren, C-Junioren spielen in der Kreisliga und B-Junioren in der Kreis-Oberliga. Seit 2010 trainieren und spielen unsere „Alten Herren“ in einer Spielgemeinschaft mit unseren Freunden vom Ernestiner SV. Hierbei steht vorrangig die Bewegung im Vordergrund und nicht zwangsläufig der spielerische Erfolg, obwohl auch hier gern gern gewonnen wird. Unser Verein legt viel Wert auf ein freundschaftliches, familiäres Miteinander. Die Grundlage bildet unsere gut funktionierende Pausenversorgung in unserem schönen Vereinsheim. Mit aktuell ca. 120 aktiven und ca. 40 passiven Mitgliedern spielt unser Verein keine untergeordnete Rolle in der Vereinslandschaft in Gotha. Tendenz seit Jahren – steigend… Unser Sportplatz befindet sich unmittelbar am Gelände des ehemaligen Westbades – hinter den Tennisplätzen. Ambitionierte Personen, welche nachhaltig zum Vereinserfolg durch sinnvolle, ehrenamtliche Tätigkeit beitragen möchten, sind sehr gern gesehen, wie auch Freunde, Gäste am Spielfeldrand, unsere verehrten Sponsoren sowie Mitglieder für den Club der 100.

 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an


Heiß war es während der ganzen Zeit. Durchtrainiert gingen unsere Vertreter an den Start in das mit vier Mannschaften besetzte Turnier. Unser Freund Gregorz hat einige Szenen per Video festgehalten, welche natürlich nicht vorenthalten werden können, da sie unseren brillianten Fußball zeigen. Alles in Allem hat es allen Beteiligten sichtbar viel Spaß bereitet, als Gothaer […]