12. Eintracht - Gedächtnisturnier

A-Junioren: Unglückliches 4:5 gegen Wandersleben-Wechmar

A-Junioren: Unglückliches 4:5 gegen Wandersleben-Wechmar

Gut gespielt, am Ende unglücklich verloren. Doch das ist alles egal angesichts der Verletzten-Liste: Jean-Piere in Gips, Christopher mit Zehprellung, etliche andere Spieler angeschlagen, weshalb die Eintracht das Spiel – mit einer 9er Elf wohlgemerkt – nicht vollzählig beenden konnten.

Dass alles lief ein wenig unglücklich – dem Gastgeber ist kein Vorwurf wegen einer unfairen Spielweise zu machen. Und für das Reinrufen dummer Bemerkungen durch einige bildungsferner Zuschauer kann auch kein Gastgeber etwas.

Fakt ist: Durch Tore von Hans, Axel und Jakob führte die Eintracht hochverdient und hätte – alleine vor dem Tor – das 5:2 schießen können.

Danach – etwa ab der 70. Minute – ging die Ordnung auf dem Spielfeld völlig verloren. Grund dafür waren nicht die Auswechslungen, sondern die vielen Ausfälle innerhalb weniger Minuten, die immer wieder für Umstellungen sorgten.

Darüber hinaus drückten die Gastgeber jetzt gewaltig – und kamen ein Stückweit zu Chancen. Eine Minute vor dem Ende gab es so das 5:4 für die Gastgeber.

Schade für die Eintracht, die aus den letzten Minuten lernen kann – und wird.

Die Eintracht spielte mit: Björn, Daniel, Jean-Pierre Strauß, Hans, Christopher Kolbe, Fabrice, David, Jakob, Alex sowie mit Eric Burkhardt und Tony.

Maik Schulz

, , , , , , , , ,
Auswärtssieg der B-Jugend in Bad Salzungen
Gute Leistung gegen dominanten Spitzenreiter

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Menü